Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Kultur im Park

bot auch am Altstadtfest 2016 die Initiativgruppe „Freunde des Lahntorparks“.

Ins Leben gerufen wurde die Kultur im Park - neben anderen Butzbacher Veranstaltungen - durch die einmalige Förderung des 2013 gewonnenen Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte“. Das Konzept hatte unter anderem den Schwerpunkt auf „vergessene“ Plätze der Altstadt gelegt.

Schon im ersten Jahr waren neben den Initiatoren aus der Aktionsgemeinschaft BfB, ehemals GfB (Altstadtfreunde Butzbach e.V., Butzbach aktiv e.V., Haus und Grund Butzbach e.V.) und der Stadt Butzbach Unterstützer gefragt, die eine Unternehmung wie diese möglich machen. Der HSV Butzbach-Degerfeld, der in den vorherigen Jahren schon die Bühne an der Limesgalerie organisiert hatte, war gerne bereit, diese Location mitzugestalten. Ebenso beteiligten sich Einzelpersonen, denen die Belebung des Parks am Herzen lag – so war ein starkes Team – die „Freunde des Lahntorparks“ gefunden.

Die vorgenannten Akteure agieren ohne Profit und seit 2014 auch fast ohne öffentliche Förderung. Finanziert wird das Angebot inzwischen vor allem durch Spenden von Butzbacher Firmen in Form von Werbebannern, die Unterstützung der Standbetreiber und dem ehrenamtlichen Einsatz der „Freunde des Lahntorparks“ in vielfältiger Art.

Die Parkfreunde freuen sich darauf, dem Lahntorpark Leben in einer besonderen Art einzuhauchen - mit guter Musik, Spaß, angenehmen kulinarischen Erlebnissen und geistigen Getränken im historischen Ambiente.

Das Angebot könnte in diesem Jahr in etwa wie folgt aussehen: Für das Zielwasser sorgen die Altstadtfreunde mit ausgesuchten Spirituosen und der

Zum diesjährigen Angebot gehört der HSV Butzbach-Degerfeld mit Licher Bier und anderen Getränken. Dem Hunger Abhilfe schaffen dürfte das „Flammhäusle“ mit leckeren Flammkuchen, das „Veganatural“-Team aus Gießen mit veganen Köstlichkeiten und die „Rollin Donuts“ mit dem beliebten runden Gebäck für alle Süßmäuler. Das aber alles noch mit Vorbehalt!


Zu finden ist der Park entweder durch die Hirschgasse (vom Marktplatz aus bis zur Stadtmauer), oder über den Fußweg gegenüber der Bindernagelschen Buchhandlung/oberhalb Cafe Schorre in der Wetzlarer Straße.


Die Initiatoren freuen sich auf möglichst viele Besucher und Unterstützer der etwas anderen Bühne in besonderer Atmosphäre. Nicht zuletzt sorgt dies zum Weiterbestehen der Kultur im Lahntorpark.