Wir Altstadtfreunde

Über uns

Die Geschichte der "Altstadtfreunde" beginnt offiziell mit der Gründung des Vereins „Freundeskreis Butzbacher Altstadt" am 16.12.1980.
 
Seit 1984 sind wir als "Altstadtfreunde Butzbach eV" im Vereinsregister eingetragen.
 
Warum diese Vereinsgründung? Nun, die Stadtverordnetenversammlung beschloss in den 70er Jahren, die Butzbacher Altstadt grundlegend zu „modernisieren". Dazu wurde die Altstadt als "Sanierungsgebiet" festgelegt und ein Rahmenplan zur Stadtsanierung beschlossen. Man begann mit dem Abriss fast aller Schwibbogenhäuser (Mauerstraße u.a.), der gesamten Petersiliengasse, den Hexenplatzhäusern und anderen mehr. Es wurde die Planung einer Ringstraße um den Marktplatz vorangetrieben, die den Abriss zahlreicher weiterer Häuser zur Voraussetzung gehabt hätte. Doch es regte sich Widerstand in der Bevölkerung. Etliche weigerten sich, Ihre Häuschen, in denen sie aufgewachsen waren, der Abrissbirne zu überlassen. Insbesondere der zum Teil äußerst rüde Umgang mit älteren Bewohnern führte zur Gründung unseres Vereins.

Schon unser erstes Logo zeigt die Nordfassade des "Reineck'schen Hauses" am Kirch(en)platz, Ecke Kugelherrenstraße - links vor, rechts nach der Sanierung. Auch dieses Haus sollte der Ringstraße weichen und konnte im letzten Moment gerettet werden. Heute ist es als wertvolles Kulturgut eingetragen, damals galt es wie fast die ganze Altstadt als wertloses, "ales Gelärsch!"

Aktuelle Projekte

Und wofür setzen wir uns aktuell ein?

- weitere Umsetzung des Masterplans,
- Entwicklung von Einkaufsmöglichkeiten nur in kleinerem, altstadtnahem Bereich,
- Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt;
- Schließen von Baulücken in der Innenstadt;
- Tourismuskonzept für die Stadt Butzbach;

 
Allgemein bieten wir unsere Zusammenarbeit an mit Bürgern, betroffenen Gremien, Stadtverwaltung, Parteien, Vereinen, Verbänden usw.
 
In unseren Anfängen wurden wir als "Spinner" nicht ernst genommen, doch das änderte sich schnell. Unsere Arbeit zum Wohle unserer Stadt findet längst große Beachtung. Im Jahr 2006 wurde unsere Vereinstätigkeit mit der Verleihung des Kulturpreises der Stadt Butzbach gewürdigt.
 
P.S.:
Unser Jahresbeitrag beläuft sich auf nur 10,- €.
Durch unsere Gemeinnützigkeit können Spender Zuwendungsbescheinigungen ("Spendenbescheinigungen für die Steuererklärung") erhalten.

Bisherige Projekte

- Grundlegende Sanierung des historischen Rathauses mit dem Ziel einer öffentlichen Nutzung. Dabei die Montage des Glockenspiels im Rathausturm und Wiederherstellung der beweglichen Teile an der Rathausuhr;

Die Ringstraße wurde verhindert, manches Haus gerettet. Das ist nicht nur unser Verdienst, aber wir waren das Sprachrohr der "Kleinen Leute", und mehr als das!
 
- Das Butzbacher Altstadtfest ging aus unserem kleinen Töpfermarkt am Rossbrunnenplatz im Jahre 1980 hervor und wurde jahrelang von uns organisiert. Heute noch helfen wir bei Organisation und Durchführung.
 
- Unsere Forderung „Märkte zurück in die Altstadt" fiel auf fruchtbaren Boden. Längst tragen die traditionellen Märkte, der Faselmarkt im Frühjahr und der Katharinenmarkt im Herbst wieder zur Belebung der Altstadt bei.
 
- Wir haben uns immer stark gemacht, (besonders ein Verdienst unseres verstorbenen Vorstandsmitglieds Peter Tschesche), dass nach dem Abzug der Amerikaner die Stadt Butzbach das Kasernengelände (ehem. Landgrafenschloss!) erwirbt und dass auch die Schlosssporthalle erhalten bleibt. Auch hier haben wir jahrelang vehement gekämpft und schließlich mit anderen zusammen gesiegt.
 
- Für die Schaffung der Fußgängerzone setzten wir uns ein und stehen auch heute zu ihr.

 

Wir alle arbeiten ehramtlich zum Wohle unserer Stadt. Unsere Einnahmen bestehen aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Zuwendungen und Überschüssen z.B. des Altstadtfestes. In all den Jahren haben wir immer wieder unsere "Ersparnisse" für Projekte in Butzbach gespendet:
 

- das Glockenspiel im Alten Rathaus am Marktplatz,
- der Scheinwerfer zur Anstrahlung des Alten Rathauses,
- die drei Nachbildungen der Portalfiguren "Justitia", "Fortitudo" und "Spes",
- die Neumöbelierung der Touristeninformation.

 
Und es gab zahlreiche Projekte an denen wir uns finanziell beteiligten:

- Sanierung des Marktbrunnens,
- Tür zum Hexenturm,
- neue Orgeln der ev. Markuskirche und der kath. St. Gottfriedskirche,
- den Masterplan,
- verschiedene Projekte des Museums der Stadt Butzbach,
- die Anschaffung von Bänken und Blumenkübeln in der Innenstadt.

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok